Kreditvergleich

  • Sofortkredit bis zu 100.000,-
  • Darlehen ohne Schufa
  • flexible Laufzeit
  • freier Verwendungszweck
  • keine Vorkosten

Vergleichen Sie jetzt kostenlos:

Schufafreier Kredit mit Sofortzusage

Um die Schufa und schufafreie Kredite ranken sich eine Menge Gerüchte. In diesem Artikel soll es daher zuerst um die Fragen gehen: Was ist die Schufa? Welche Vorteile hat ein schufafreier Kredit? Nach welchen Maßstäben bewertet die Schufa einen Verbraucher? Was ist der Score und wie kann man den eigenen Schufa-Score verbessern? Ist ein schufafreier Kredit seriös? Wie unterscheidet sich ein schufafreier Kredit vom anderen?

Diese und viele weitere Informationen sind in dem folgenden Artikel zusammgetragen. Dies soll Verbrauchern dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen, wenn es um das Thema Kredite geht. Ein schufafreier Kredit kann in einigen Situationen durchaus ein Ausweg sein, birgt jedoch auch einige Gefahren, über die der Antragsteller Bescheid wissen sollte.

Was ist die Schufa?

Die Schufa Holding AG mit ihrem Sitz in Wiesbaden ist die größte deutsche Wirtschaftsauskunftei. Im Gegensatz zur geläufigen Meinung handelt es sich hierbei jedoch nicht um eine Behörde, sondern tatsächlich um ein privates Unternehmen in der Form einer AG.

Die Schufa hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, die Daten von Millionen von Verbrauchern und Unternehmen zu sammeln und daraus Schlüsse auf deren Zahlungsfähigkeit zu ziehen. Dies funktioniert durch komplexe statistische Verfahren, die eine große Anzahl an Faktoren mit einbeziehen. Die meisten dieser Faktoren können der Verbraucher oder das Unternehmen selbst beeinflussen.

Was ist der Schufa-Score?

Ein häufig genutzter Richtwert beispielsweise bei Bankentscheidungen ist der von der Schufa intern ermittelte Schufa-Score. Dieser stellt mit einem prozentualen Wert die Wahrscheinlichkeit dar, mit welcher anfallende Raten pünktlich zurückgezahlt werden können. Er stellt damit einen grundlegenden Faktor bei der Beurteilung der Bonität dar. Daraus ergibt sich: Je höher dieser Schufa-Score, umso größer ist die Chance, einen Kredit zu erhalten und umso besser sind auch die Konditionen bei einer Kreditvergabe.

Den Schufa-Score und alle gespeicherten Daten kann jeder Verbraucher gegen eine geringe Gebühr einmalig abfragen oder ein dauerhaftes Abo für den Online-Zugriff auf seine Daten abschließen. Die Nutzung dieser Möglichkeit kann verhindern, dass fälschlich gespeicherte Daten die eigene Bonität weiter unten halten, als sie eigentlich ist.

Zusammenhang zwischen Kreditantrag und Schufa

Wird eine Kreditanfrage bei einer deutschen Bank gestellt, startet diese in fast allen Fällen eine Abfrage der Schufa-Daten. Dabei prüft die Bank erstens die Identität des Antragstellers und holt sich zweitens einige Daten zur Einschätzung der Zahlungsfähigkeit heran. Auf der Basis ihres Risikos vergibt die Bank den Kredit zu guten oder weniger guten Konditionen.

Kommt es zu einem Abschluss des Kreditvertrages, wird der Kredit in die Schufa eingetragen, sofern kein explizit schufafreier Kredit beantragt wurde. Auf diese Art können andere Banken sehen, welche finanzielle Belastung der Kreditnehmer bereits zu tragen hat. Dieses System soll Verbraucher vor einer allzu leichten Überschuldung schützen, bringt jedoch auch einige ungerechte Nachteile für bestimmte Bevölkerungsgruppen mit sich, die dann auf schufafreie Kredite angewiesen sind.

Was sind Negativmerkmale und wodurch sinkt der Score außerdem?

In erster Linie sind es finanzielle Versäumnisse, die den Score nach unten drücken. Besonders versäumte Rechnungen, die bis in das Mahnverfahren verschleppt werden, oder Vollstreckungsbeschlüsse sowie eidesstattliche Versicherungen stellen absolute Negativmerkmale dar. Sind derartige Einträge zu verzeichnen, wird kaum eine Bank noch bereit sein, einen Kredit zu vergeben. Ein schufafreier Kredit ist in diesen Fällen zwar schwerer zu bekommen, aber ein Chance besteht.

Es gibt jedoch auch eine Reihe von Ereignissen, die nichts mit der finanziellen Situation zu schaffen haben und dennoch den Score beeinflussen. Häufige Umzüge beispielsweise, auch berufliche, lassen den Verbraucher laut der Schufa in seiner Kreditwürdigkeit sinken. Häufig kommt für diese Personen nur noch ein schufafreier Kredit infrage. Weiterhin werden verschiedene Dienstleistungen wie Handyverträge eingetragen und die Anzahl der Girokonten, Dispolimits und Kreditkarten vermerkt. Bei einem Verbraucher mit einer komplexen finanziellen Situation kann dies schnell unübersichtlich werden.

Außerdem werden die Einkommensverhältnisse nur unzureichend, die Ausgaben hingegen sehr detailliert erfasst. So kann eine Person mit vielen Tausend Euro Nettoeinkommen einen niedrigen Score haben, wenn diese Person mehrere Kleinkredite beispielsweise für Hausgeräte abgeschlossen hat. Obwohl hier noch große Reserven in der Zahlungsfähigkeit vorhanden sind, bekommt diese Person möglicherweise auf dem regulären Weg keinen Kredit mehr. Auch hier wäre ein schufafreier Kredit ein Ausweg.

Ist ein schufafreier Kredit seriös?

Wie oben erwähnt, handelt es sich bei der Schufa um eine private Auskunftei. Banken und Versandhäuser sind somit keinesfalls dazu verpflichtet, uneingeschränkt mit der Schufa zu kooperieren. Die meisten tun dies lediglich aus der Normalität heraus, weil dies ja den gewöhnlichen Weg darstellt und weil dadurch die Transparenz der Verbraucher deutlich erhöht wird. Es gibt allerdings verschiedene Wege, auf denen ein schufafrei Kredit beantragt werden kann.

Eine Option besteht in der Beantragung gesonderter Kredite, wie sie von manchen Banken angeboten werden. Hierbei weisen die Banken explizit darauf hin, dass der Kredit nicht in die Schufa eingetragen wird. Diesen Service bieten allerdings nur sehr wenige Banken an und häufig gilt dies nur für spezielle Kredite. Ein derartiger schufafreier Kredit birgt in der Regel deutlich höhere Kosten als ein vergleichbarer Privatkredit, weil die Bank von einem erhöhten Ausfallrisiko ausgeht.

Schufafreie Kredite aus der Schweiz, Luxemburg, Liechtenstein oder anderen EU-Ländern stellen ebenfalls eine Variante dar, mit der ein schufafreier Kredit beantragt werden kann. Diese Banken arbeiten großteilig nicht mit der in Deutschland ansässigen Schufa Holding AG zusammen und können ohne deren Mithilfe arbeiten. Die Daten der Schufa werden zwar abgefragt, jedoch nicht auf die Goldwaage gelegt. Normalerweise werden in diesen Fällen eigene Methoden zur Beurteilung der Bonität eingesetzt, wodurch sich der Kreditnehmer auf umfangreiche Prüfungen seiner Bonität einstellen sollte. Ein schufafreier Kredit auf diesem Wege ist besonders interessant für Kreditnehmer, die über ein einzelnes schweres Negativmerkmal verfügen, ansonsten jedoch sehr kreditwürdig sind.

Schufafreie Kredite können auch noch auf einem anderen Weg erstanden werden. Auf verschiedenen Kreditmarktplätzen sind private Geldanleger beteiligt, die ihr Vermögen in Kredite investieren und an den Zinsen verdienen. Die Zinssätze liegen hier ein wenig über dem Niveau bei einer Bank, dafür ist eine Vergabe auch bei einem negativen Schufaeintrag möglich. Auf diese Art kann häufig auch ein schufafreier Kredit beantragt werden, wobei die Rahmenbedingungen und die finanzielle Situation des Antragstellers auch hier im Voraus gründlich geprüft werden.

Tipps, um seriöse schufafreie Kredite aus dem Ausland zu finden

Die Chance, die ein schufafreier Kredit mit sich bringt, der grenzübergreifend in ganz Europa vergeben werden kann, haben auch schon einige unseriöse Anbieter erkannt. Diese versuchen, vom Kreditsuchenden Geldbeträge zu erschleichen, indem sie mit Versprechungen locken. Dabei kann es sich beispielsweise um zinsfreie Darlehen oder schufafreie Kredite handeln, die komplett unabhängig von der Bonität herausgegeben werden. Dies stimmt nie, da jede Bank einen Antragsteller mit laufender Insolvenz oder ähnlichen harten Negativmerkmalen ablehnen wird.

Wird ein schufafreier Kredit an den Abschluss weiterer Verbindlichkeiten geknüpft, handelt es sich in der Regel um kein seriöses Angebot. Häufig machen diese Banken dann weitere Verträge zur Pflicht, damit ein schufafreier Kredit gebehmigt wird. Auch wenn die Kreditkonditionen hier auf den ersten Blick sehr gut erscheinen, verdient diese Bank ihre Geld mit den Verbindlichkeiten, die um den Kredit herum abgeschlossen werden. Der Preisvorteil ist dadurch in der Regel nichtig.

Eine weitere Möglichkeit der Betrüger ist, Vorauszahlungen in unangemessener Höhe zu verlangen. Diese versteckten Kosten werden entweder als Bearbeitungsgebühr oder als eine Art Vorschuss deklariert und treiben die Kosten des Kredites in die Höhe. In Deutschland ist es seit mehrere Jahren nicht mehr zulässig, für Privatkredite Bearbeitungsgebühren zu verlangen. Der Nachteil, den ein schufafreier Kredit aus anderen Ländern mit sich bringt, ist, dass dort noch derartige Gebühren erhoben werden dürfen. Diese betragen jedoch bei seriösen Banken nur etwa bis zu 1 % des Kreditrahmens. Sollten diese Bearbeitungsgebühren zu hoch erscheinen, also beispielsweise 5 % des Kreditbetrages, handelt es sich höchstwahrscheinlich um ein unseriöses Angebot.

Einige unseriöse Banken versuchen komplett ohne die Kreditvergabe an Geld zu gelangen. Dies funktioniert, indem ein schufafreier Kredit zu Topkonditionen angeboten wird, der Antragsteller jedoch vor der Bearbeitung bereits die Bearbeitungsgebühr zahlen muss. Hier ist der Kreditabschluss häufig nicht das Hauptziel, denn in den AGBs der Bank findet sich ein versteckter Paragraph, der besagt, dass diese Gebühr im Fall einer Absage von der Bank einbehalten wird. Somit hat der Kreditnehmer diese Gebühr ohne Gegenleistung gezahlt. Ein weiterer Grund, das Kleingedruckte genau zu lesen, bevor ein schufafreier Kredit unterschrieben wird.

Ein seriöser schufafreier Kredit zeichnet sich dadurch aus, dass die eventuell entstehenden Kosten übersichtlich aufgelistet werden. Bearbeitungsgebühren sind okay, sollten sich allerdings in einem geringen Rahmen bewegen. Vermittlungsgebühren oder andere zusätzliche Leistungen werden in die Kreditsumme mit eingerechnet und sind keinesfalls im Voraus zu zahlen. Zusätzliche Angebote sind immer optional, lediglich eine Restschuldversicherung kann zur Bedingung gemacht werden, wenn ein schufafreier Kredit beantragt wird.

Schufafreier Kredit – Gründe für die Entscheidung

Grundsätzlich sollte jeder Verbraucher daran interessiert sein, seine Schufa sauber zu halten. Dazu gehört, dass dort keine Negativeinträge und nach Möglichkeit auch nicht zu viele Dispositionslimite oder Kredite auftauchen. Derartige Häufungen können einen Kreditnehmer schnell in seinem Ansehen sinken lassen. Um auf eventuelle finanzielle Engpässe vorbereitet zu sein, kann bei Anschaffungen ein schufafreier Kredit beantragt werden.

Steht in einem absehbaren Zeitraum eine sehr große Anschaffung an, sollte zu diesem Zeitpunkt die bestmögliche Bonität erreicht werden, weil die Konditionen dieses Kredites davon abhängen. Fällt nun eine unerwartete Ausgabe kurz davor an, kann es durch sinnvoll sein, wenn hier ein schufafreier Kredit beantragt wird. Somit bleibt die Schufa sauber und die große Anschaffung kann zu günstigeren Konditionen getätigt werden.

Wer aufgrund von Negativmerkmalen oder anderen Einträgen in der Schufa kein Darlehen mehr erhält, für den kann ein schufafreier Kredit auch der Ausweg sein. Schufafreie Kredite aus der Schweiz beispielsweise können beantragt werden, ohne dass die deutsche Schufa überhaupt davon Kenntnis erlangt. Hierbei muss sich der Verbraucher allerdings ausländischen Gesetzmäßigkeiten, zusätzlichen Ausgaben und anderen Verfahren zur Prüfung seiner Bonität stellen.

Bestimmte Personengruppen wie Arbeitslose, Rentner oder Selbstständige haben häufig große Schwierigkeiten, überhaupt auch nur ein kleines Darlehen zu erhalten. Ein schufafreier Kredit ist hier natürlich auch nicht leicht zu bekommen, aber große deutsche Banken lehnen diese Personengruppen größtenteils ohne Prüfung ab. Das Risiko scheint den Banken hier wohl zu groß zu sein, obwohl auch eine Rente ein stabiles Einkommen darstellt.

Schufafreie Kredite beantragen

Das Antragsverfahren ist auf den ersten Blick nicht von einem gewöhnlichen Kredit mit Schufa zu unterscheiden. Eine Abfrage der persönlichen Daten wird durchgeführt und die Zustimmung zur Abfrage der Daten bei der Schufa muss gegeben werden. Ohne diese wird garantiert kein Antrag bearbeitet, unabhängig davon, ob ein schufafreier oder ein normaler Kredit angestrebt wird.

Schließlich folgt die Angabe der Daten zur finanziellen Situation, wobei Einkommens- und Ausgabenverhältnisse sowie laufende Kredite oder Verpflichtungen angegeben werden. Diese Punkte sollten gewissenhaft und vollständig ausgefüllt werden, da die Bank im Falle einer Falschaussage nachträglich vom Kreditvertrag zurücktreten kann. In diesem Fall könnte sie sogar Schadenersatz für den entstandenen Aufwand verlangen.

Abschließend muss noch eine Identitätsprüfung und die Einreichung der Unterlagen vorgenommen werden. Dieser Schritt ist ebenfalls in jedem Fall nötig, nicht nur, wenn ein schufafreier Kredit beantragt wird. Die Bank ist gesetzlich dazu verpflichtet, die Identität eines Antragstellers auf Richtigkeit zu prüfen.

Welche Angaben müssen gemacht werden?

In erster Linie ist eine genaue Auflistung der laufenden Verpflichtungen nötig, um die finanzielle Situation beurteilen zu können. Dazu zählen an erster Stelle natürlich alle laufenden Kredite oder Ratenzahlungen, bei denen monatliche Zahlungen anfallen. Auch andere turnusmäßige Zahlungen sollten unbedingt mit erfasst werden. Bestehen ungerechtfertigte Negativmerkmale bei der Schufa, die normalerweise zu einer Ablehnung führen, können diese möglicherweise durch die direkte Aussprache mit der Bank aus der Welt geschafft werden.

Die monatlichen Einnahmen sollten aus einer Angestelltentätigkeit bezogen werden, da ein schufafreier Kredit für Selbstständige und Freiberufler besonderen Bedingungen unterliegt. Besteht jedoch ein Einkommen aus einer Angestelltentätigkeit, kann ein freiberuflicher Nebenverdienst die Bonität steigern. Manche Banken akzeptieren anstelle eines festen Verdienstes auch bestimmte Sicherheiten in Form von Wertpapieren oder einer Grundschuld.

Die Angabe ruhender Schulden sollte ebenfalls nicht vergessen werden. Nur weil aktuell keine Zahlungen zu leisten sind, können die Beträge dennoch in der Schufa auftauchen. Würde die Bank selbst diese Verheimlichung entdecken, wäre eine Absage, auch rückwirkend nach erfolgter Auszahlung, vorprogrammiert.

Zur Sicherheit sollte auch ein bereits vorhandener schufafreier Kredit angegeben werden, damit die Bank die monatliche Ratenlast auch wirklich realistisch einschätzen kann. Dies schützt vor Überschuldung, damit der Verbraucher seine Raten auch in Zukunft weiterhin zahlen kann.

Verschiedene Varianten abrufbarer Kredite sollten auch nicht ignoriert werden. Dazu zählen beispielsweise Dispokredite, Rahmenkredite oder Kreditkarten, bei denen auf Abruf Geld zu Verfügung steht und nur auf ausgezahlte Beträge Zinsen und Tilgung anfallen. Derartige Abrufkredite können schnell zur Überschuldung führen und in einer Insolvenz enden.

Wie wird die Identitätsprüfung vollzogen?

Auch ein schufafreier Kredit verpflichtet die Bank zur Prüfung der Identität des Antragstellers. Aktuell gibt es neben der persönlichen Vorstellung zwei Varianten, mit denen sich ein Kreditnehmer vor einer Bank identifizieren kann.

Die erste und ältere Option ist die Legitimation per Postident. Dabei muss eine Postfiliale aufgesucht werden, die dann die Daten des Ausweises aufnimmt und die Identität des Antragstellers bestätigt. Dieses Verfahren ist normalerweise für den Kreditnehmer mit keinen Kosten verbunden und benötigt kein weiteres Zubehör. Er muss lediglich die Fahrtwege in Kauf nehmen.

Die zweite Möglichkeit der Legitimation wird online durchgeführt und erspart dem Kreditnehmer damit die Wegzeiten. Diese Funktion nennt sich Videoident und kann bequem von zuhause durchgeführt werden. Auch hier entstehen in der Regel keine Kosten. Die wichtigste Voraussetzung hierfür ist eine stabile Internetverbindung, weil Bild und Ton gleichzeitig übertragen werden müssen. Weiterhin wird ein PC oder Laptop mit Webcam, ein Smartphone mit Frontkamera oder ein Tablet-PC benötigt. Während der Legitimation per Videoident wird ein Mitarbeiter genau Anweisungen geben, wie das Verfahren funktioniert. Dies dauert in der Regel nur wenige Minuten und wird häufig genutzt, wenn schufafreie Kredit beantragt werden.

Wie geht es nach der Beantragung weiter?

Direkt nach der Eingabe aller Daten wird grundätzlich geprüft, ob ein schufafreier Kredit in Frage kommt. Dazu fragt die Bank den Schufa-Score ab und prüft die Schufa auf eingetragene Haftbefehle oder andere schwerwiegende Negativmerkmale. Gibt es keine gravierenden Einträge, die gegen eine Vergabe stehen, wird die Bank die Legitimation fordern und genaue Angaben machen, welche Unterlagen zum Nachweis benötigt werden.

Die Legitimation kann, wie im vorherigen Abschnitt ausführlich beschrieben, entweder durch die Post oder online erfolgen. Das Verfahren wird entweder durch die Bank gewählt oder dem Antragsteller zur Entscheidung überlassen. Banken, die schufafreie Kredite aus dem europäischen Ausland anbieten, nutzen aufgrund hoher Portokosten vorwiegend die Online-Identifikation.

Die Einsendung der Unterlagen kann ebenfalls auf zwei Wegen erfolgen. Viele Banken verlangen die Einsendung per Post, besonders wenn Dokumente vorgelegt werden müssen, die für ihre Gültigkeit eine Unterschrift benötigen. Wird ein schufafreier Kredit mit Sofortauszahlung benötigt, kann die Postlaufzeit des Briefes hinderlich sein. In diesen Fällen bieten viele Banken die Einsendung der Unterlagen per Email oder Fax an, um schneller reagieren zu können.

Wie lang dauert es, bis ein schufafreier Kredit ausgezahlt werden kann?

Die genaue Dauer der Prüfung richtet sich immer nach dem Verfahren der Bank, der Kreditsumme, der Bonität des Verbrauchers und der Art der Legitimation. Ein gewöhnlicher schufafreier Kredit, der auf dem Postweg beantragt wird und bei dem keine sofortige Auszahlung vereinbart wurde, kann durchaus einige Werktage Bearbeitungszeit in Anspruch nehmen.

Handelt es sich jedoch um Kredite mit Sofortauszahlung oder sogenannte Expresskredite, beschluenigt sich der Vorgang stark. Einige Banken werben damit, schufafreie Kredite per Sofortauszahlung innerhalb von 24 Stunden ab Antragseingang vollständig bearbeitet und ausgezahlt zu haben. Die Grundvoraussetzung hierfür ist allerdings, dass alle benötigten Unterlagen innerhalb von Stunden an die Bank zurückgesendet werden.

Einige Anbieter von Mini-Expresskrediten bieten sogar die Auszahlung innerhalb von 30 Minuten an. Hierbei sind allerdings die Summen stark begrenzt, sodass nur Beträge bis etwa 1.000 € geliehen werden können. Außerdem sind diese Mini-Darlehen normalerweise innerhalb einiger Wochen in einer einzigen Rate zurückzuzahlen. Ein regulär beantragter schufafreier Kredit kann auch eine Laufzeit von mehreren Jahren haben.

Schufafreie Kredite – Gefahren und Nachteile

Ein schufafreier Kredit hat in erster Linie den großen Vorteil, dass der Kreditnehmer hier an der in Deutschland ansässigen Schufa vorbei operieren kann und seine Zahlungsfähigkeit erhält. Ein schufafreier Kredit besitzt jedoch neben der Gefahr, dass ein unseriöses Angebot unterschrieben wird, noch andere Nachteile, welche sich durch den Unterschied zwischen der deutschen und der europäischen Rechtsprechung ergeben.

Bei Krediten aus anderen EU-Ländern greifen keine deutschen Gesetze

Verschiedene Kostenfallen, gegen die der Kreditnehmer bei einem deutschen Kredit abgesichert ist, können bei einem Kredit aus dem Ausland zuschlagen. Ein schufafreier Kredit wird nämlich in diesem Fall nach dem Recht des Landes vergeben, in welchem die Bank beheimatet ist. Die Bedingungen eines derartigen Kreditvertrages sollten daher unbedingt sorgfältig überprüft werden. Wird ein schufafreier Kredit bei einer deutschen Bank beantragt, gelten natürlich die gleichen Grundsätze wie für gewöhnliche Ratenkredite.

Auch bei den Bedingungen zur Sondertilgung und Ablösung kann es Unterschiede geben. Laut deutschem Recht kann jeder Privatkredit vorzeitig abgelöst werden und dem Kreditinstitut steht eine Ausfallentschädigung von 1 % oder 0,5 % der außerplanmäßig getilgten Summe zu, je nach Restlaufzeit. Dies macht bei einem außerplanmäßigen Tilgungsbetrag von 10.000 € eine Entschädigung von 100 € aus. Ein schufafreier Kredit aus dem EU-Ausland kann hier andere Konditionen haben, die den Verbraucher zu erheblichem Schadenersatz bei vorzeitiger Ablösung verpflichten oder eine Sondertilgung gänzlich untersagen. Der Kreditvertrag sollte dahingehend genau geprüft werden.

Höhere Kosten als bei gewöhnlichen Krediten

Aufgrund des erhöhten Ausfallrisikos finanzieren sich die Banken bei diesen Krediten durch höhere Zinsen. In der Regel sind dies einige Prozentpunkte, die auf die Gesamtlaufzeit nur wenig auffallen. Einige Anbieter könnten allerdings überhöhte Zinssätze verlangen. Gegen diese Kostenfalle hilft nur ein Vergleich mehrerer Anbieter.

Vorsicht vor überzogenen Bearbeitungsgebühren

Vorsicht ist geboten, wenn ein schufafreier Kredit beantragt wird und bereits vor der Bearbeitung hohe Gebühren zu entrichten sind. Hierbei handelt es sich meist um unseriöse Anbieter, die sich an diesen Gebühren bereichern wollen und nur nachrangiges Interesse an einer Kreditvergabe haben. Seriöse Anbieter knüpfen die Zahlung von Gebühren an den Abschluss eines Kreditvertrages.

Mögliche Sonderleistungen des Geldgebers

Da der Kreditmarkt stark umkämpft ist, kann auch ein schufafreier Kredit gewisse Sonderleistungen beinhalten, welche ihn von anderen Krediten abgrenzen. Bei deutschen Kreditinstituten sind das in der Regel eine Möglichkeit zur kostenlosen Sondertilgung, eine Ratenpause, eine tilgungsfreie Anlaufphase, ein verlängertes Widerrufsrecht oder eine Restschuldversicherung.

Kostenlose Sondertilgung

Räumt der Kreditgeber eine Möglichkeit zur kostenlosen Sondertilgung ein, dann kann ein schufafreier Kredit um diesen festgesetzten Betrag vorzeitig getilgt werden, ohne dass dem Verbraucher dadurch Kosten entstehen. Diese Option erlaubt es dem Verbraucher, auf Verbesserungen seiner finanziellen Situation zu reagieren. Die Sondertilgung wird normalerweise entweder in Prozent pro Jahr oder in einer festen Summe pro Jahr angegeben. Für über diesen Betrag hinausgehende Summe fällt dann die gesetzlich begrenzte Ausfallentschädigung von 1 % beziehungsweise 0,5 % an.

Ratenpause

Wird ein schufafreier Kredit mit der Option auf Ratenpause abgeschlossen, hat das auf die Kreditkonditionen in der Regel keine Auswirkungen. Eine Ratenpause ist lediglich ein Monat, in welchem der Verbraucher keine Rate zahlt. Die Zinsen für diesen Monat fallen allerdings wie gewohnt an, wodurch sich die Laufzeit oder die Schlussrate bei der Inanspruchnahme der Ratenpause ein wenig ändern kann. Die restlichen Konditionen bleiben hiervon jedoch unberührt.

Anlaufphase ohne Tilgung

Ein schufafreier Kredit mit tilgungsfreier Anlaufphase bedeutet, dass die erste Rate erst nach einem gewissen Zeitraum zu zahlen ist. Dies könnten beispielsweise drei Monate sein. Der Vorteil für den Verbraucher ist klar: Er kann sofort über das Geld verfügen und muss sich vorerst keine Sorgen um die Tilgung machen. Die Bank profitiert von diesem Geschäft, weil die Zinsen für diesen Zeitraum wie gewohnt anfallen und entweder separat getilgt oder auf die Kreditsumme aufgerechnet werden.

Verlängertes Widerrufsrecht

Das in Deutschland geltende Recht besagt, dass Kreditverträge innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen werden können. Dies gilt auch für schufafreie Kredite, weil diese den gleichen Bedingungen unterliegen. Einige Banken räumen allerdings freiwillig eine längere Widerrufsfrist ein, um dem Verbraucher bei einer Fehleinschätzung seiner eigenen Mittel eine Möglichkeit zum Rücktritt zu geben. Häufig genutzte verlängerte Fristen sind beispielsweise 30 Tage oder sechs Wochen.

Restschuldversicherung

Eine Restschuldversicherung übernimmt im Falle der Zahlungsunfähigkeit die Ratenzahlung für den Verbraucher. Wird ein schufafreier Kredit mit RSV abgeschlossen, addiert die Bank die Versicherungssumme auf den Kreditbetrag und integriert diese Versicherungen in die Tilgungsrate. Dem Verbraucher entstehen damit geringe monatliche Kosten, jedoch kann er sich für den Fall der Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit oder für den Todesfall absichern lassen. Besonders, wenn eine Familie von dem Kredit profitiert, kann diese Versicherung einen Rückhalt geben.

Fazit – Ein schufafreier Kredit als Alternative

Die Schufa schätzt mit ihren nicht ganz durchsichtigen Verfahren die Kreditwürdigkeit von Unternehmen und Privatpersonen ein. Dadurch, dass die Verfahren dazu nicht bekannt gegeben werden, haben einige Verbraucher keine Chance auf einen Kredit, da ihre Bonität nach Einschätzung der Schufa schlecht ist. Das Unternehmen erfasst allerdings nicht alle Aspekte der finanziellen Situation, sondern konzentriert sich auf die negativen Seiten.

Wird ein schufafreier Kredit beantragt, umgeht der Verbraucher damit das Unternehmen Schufa und seine Bonität in Deutschland bleibt davon unberührt. Dies ist nützlich für Personen, die über eine schlechte Bonität verfügen und für jene, die ihre Bonität im guten Bereich halten möchten. Ein schufafreier Kredit beeinflusst auch den Schufa-Score nicht und hat somit keine Auswirkungen auf spätere Kredite.

Verschiedene Sonderleistungen können einen Kredit von der Konkurrenz absetzen. Diese Sonderleistungen sind zwar meist mit einer Gegenleistung verbunden, aber dennoch kann sich die Inanspruchnahme für den Kreditnehmer lohnen. Hier zählen immer die individuellen Ansprüche und Wünsche des Kreditnehmers, dem ein schufafreier Kredit zusteht.